In der Umgebung von Katerini befinden sich sehr viele Sehenswürdigkeiten, die es lohnt zu besichtigen. Auf Wunsch wird Ihnen ein Mietwagen organisiert und auch Kartenmaterial zur Verfügung gestellt – wir stehen Ihnen gerne mit Rat zur Seite. Ansonsten erreicht man die Region bequem mit dem Bus.

Besichtigungstipps

  • Olymp (Berg Olympos): ca. 30 km entfernt
  • Dion Ausgrabungsstätte: ca. 15 km
  • Klosteranlage von Meteora: ca. 70 km
  • Vergina Archäologischer Ort: ca. 50 km
  • Wochenmarkt von Katerini
  • Stadtpark Katerini

Olymp

mountain olympusDer herausragendste Gipfel des Massivs ist der Mitikas mit einer Höhe von 2.917 Metern. Als Ausgangspunkt für eine Besteigung des Massivs wählt man am besten Litochoro –20 Kilometer südlich der Stadt Katerini. Der Olymp galt in der Antike als Wohnort der zwölf griechischen Götter, die sich hier zum Austauschen und Beraten trafen.

Klosteranlagen von Metéora

meteoraNahe der Stadt Kalambaka befinden sich 24 einzelne Klöster in schwindelerregender Höhe auf bizarren Felsformationen. Einige der Klöster sind noch heute bewohnt und können besichtigt werden, wobei unbedingt auf angemessene Kleidung zu achten ist. Ein aus Áthos 349 geflohener Mönch gründete im 14. Jahrhundert das Kloster Methamórphosis auf einem der Felsen. Durch ihre schwierige Lage waren die Klöster zum Teil nur über Flaschenzug-Konstruktionen zu erreichen, heute führen jedoch Straßen zu den meisten Anlagen. Das Kloster Agias Trias diente im Jahr 1980 sogar bei dem Dreh für den James Bond Film “In tödlicher Mission” als Schauplatz und verhalf auch so zu dem heutigen Ruhm der Klosteranlagen.

Ausgrabungsstätte der antiken Stadt Dion

cultural sight dionBesonders sehenswert sind die Reste des Isis-Tempel und des Tempel des Zeus. Die Stadt verfügte bereits in der Antike über ein gut ausgebautes Wasserleitsystem und eine beeindruckende Badeanlage. Etwa in der Zeit um 300 vor Christus fiel die Stadt jedoch einem Erdbeben mit folgendem Hochwasser zum Opfer. Das griechische sowie das römische Theater Dions werden heute wieder für Theater-, Ballett- und Konzertvorstellungen genutzt. Seit 35 Jahren findet hier jedes Jahr im August das berühmte „Festival Olymp“ mit seinen zahlreichen, kulturellen Veranstaltungen statt. Es handelt sich um eines der bedeutendsten kulturellen Ereignissen in der weiteren Umgebung von Makedonien und Thessalien.

Vergina

cultural sight verginaDiese altertümliche Stadt stellt ein außergewöhnliches Zeugnis der bedeutende Entwicklung zu einer europäischen Zivilisation dar und kennzeichnet den Übergang vom klassischen Stadt-Staat auf die imperiale Struktur der hellenistischen und römischen Zeit. Im Altertum trug die Stadt den Namen Aigai und war die erste Hauptstadt Makedoniens. Hier wurde Alexander der Große zum König der Makedonen erklärt. Die wichtigsten Überreste  die man heute besichtigen kann sind der monumentale Palast, reich mit Mosaiken und Malereien verziert, und die Nekropolis. Archäologen identifizierten eines der Königsgräber in der Großen Tumulus als das von Großkönig Philipp II, der alle griechischen Städte eroberte und den Weg für seinen Sohn Alexander ebnete den Hellenismus in der Welt auszubreiten.

Wochenmarkt von Katerini

Zwischen frischem Obst, Fisch und modische Klamotten lässt es sich wunderbar flanieren und in die griechische Lebensart eintauchen. Jeden Mittwoch und Samstag Morgen herrscht hier ein reges Treiben von Einheimischen, die ihre Wocheneinkäufe tätigen.

Stadtpark von Katerini

Mitten in der Stadt die Seele baumeln lassen. Üppige Vegetation, malerische Felsformationen und zahlreiche Wasserspiele faszinieren die Besucher. Direkt am Park befinden sich schöne Tavernen, in denen man im Freien den typisch griechischen Frappé genießen sollte.